ACO Österreich

Serienmäßig mit Dichtung.
Die neue Generation ACO Rinnen.

Grundwasserschutz und Bauwerksschutz sind die Hauptgründe, warum ein Rinnensystem der Zukunft auf dem ganzen Rinnenstrang dicht sein sollte. Bei ACO hat die Zukunft längst begonnen. Mit ACO DRAIN® Multiline Seal in, ACO DRAIN® Monoblock RD 200 V und ACO DRAIN® Qmax stehen bei ACO schon heute drei Rinnensysteme mit integrierter Dichtung zur Verfügung. Damit können unterschiedlichste Anwendungsfälle und die Belastungsklassen A15 bis F 900 bedient werden um bereits heute den Anforderungen und Bedürfnissen von morgen zu entsprechen. Mit den dichten Rinnensystemen von ACO wird erstmals auch das gesamte Regenwassermanagement-System dicht - vom Sammeln über das Reinigen bis hin zur Rückhaltung und Ableitung. 

Warum sollte das Rinnensystem der Zukunft dicht sein?


Bei herkömmlichen Rinnensystemen geht ein Teil des Wassers aufgrund undichter Rinnenstöße unkontrolliert verloren. Das kann Auswirkungen auf die Umwelt, wie auch auf die Gebäudestruktur haben. Zwei Gründe sprechen deshalb für die Verwendung von Rinnensystemen mit integrierter Dichtung, selbst wenn diese (noch) nicht durch Regelwerke vorgeschrieben ist:



1. Grundwasserschutz

Immer mehr Flächen werden versiegelt, und die Belastung des Grundwassers mit Schadstoffen steigt. Städte und Gemeinden stehen somit vor neuen Herausforderungen für den Umgang mit der Ressource Wasser.

Das erfordert innovative Systemlösungen, um verschmutztes Abwasser aufzufangen, zu reinigen und zielgerichtet abzuleiten. Handlungsempfehlungen regeln den Umgang mit Regenwasser sowohl auf öffentlichen wie auch auf privaten Flächen. Dabei kommt der Dichtheit der Grundstücksentwässerung eine immer größere Bedeutung zu.



2. Bauwerksschutz

Die meisten Bauwerke sind auf soliden Betonfundamenten gebaut. Diese sollten vor dem Einfluss von Chloriden geschützt werden, um Korrosion und die damit verbundene Schwächung des Fundaments zu verhindern. Niederschläge, die von Verkehrsflächen abfließen, enthalten deutlich mehr Verunreinigungen als häufig vermutet. So sind stark befahrene Straßen mit Schadstoffen von Reifen (Abrieb), Bremsstaub und Abgasen sowie Benzin- und Ölspuren belastet. Hinzu kommt der winterliche Einsatz von Enteisungsmitteln. All diese Verunreinigungen werden bei Regen unweigerlich in Bauwerke geschwemmt und können hier erheblichen Schaden anrichten. So kann es durch die im Streusalz enthaltenen Chloride zu Korrosion und einer Schwächung des Fundaments kommen.



Welche Rinnensysteme stehen bereits heute mit integrierter Dichtung zur Verfügung?




ACO Regenwassermanagement - mit dichtem Rinnenstrang.
Wasserschutz beginnt beim Sammeln.


Die neue Generation ACO Rinnen ist Teil eines ganzheitlichen Systems für Regenwassermanagement.

Collect, clean, hold, release - so nennen sich die vier Systemstationen, mit denen ACO verunreinigtes Oberflächenwasser sammelt, aufbereitet, zwischenspeichert und kontrolliert in nachgeschaltete Systeme abgibt. Durch eine effiziente Logistik und einfaches Handling der Systemkomponenten werden nicht nur Kosten und Zeit gespart sondern auch Arbeitsabläufe optimiert. 

Mehr erfahren!



Inspirationen

TOP