Badezimmer & Wellnessbereiche

Immer mehr Bauherren und Architekten setzen auf eine großzügige und barrierefreie Badgestaltung. Die Vorbilder für diesen Trend finden sich in der traditionellen Badkultur des Orients genauso wie im modernen Luxus-Spa wieder.

Die Kennzeichen der neuen Badarchitektur sind klare Strukturen, hochwertige Materialien sowie bodengleiche Duschen. Barrierefreie Duschen sind bequem, unfallsicher und damit besonders für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet. Die bodenebene Badentwässerung bietet außerdem neue Möglichkeiten für die Ästhetik im Bereich der Badgestaltung. ACO bietet Ihnen als Gesamtlösungsanbieter der Entwässerung eine Vielzahl an spannenden Produkten.

Einfacher Einbau, cleveres Design

Wie zeitintensiv und kompliziert ist der Einbau? Beachten Sie auch Ihre eigenen speziellen Anforderungen. Besonders vorteilhaft ist es, wenn das Produkt auf die richtige Länge oder Höhe angepasst werden kann.



Hervorragende Ablaufleistung

Eine hervorragende Duschrinne bietet auch eine sehr gute Ablaufleistung. Mit einem Qualitätsprodukt vermeiden Sie, dass Wasser zu langsam abfließt.

Das Material und das Design spielt hierbei auch eine wesentliche Rolle. Wegen Sie ab, welche Einlaufbreite und Aufnahmekapazität Ihre Rinne mit sich bringen sollte.



Clean Design - Leicht zu reinigen

Besonders wichtig ist im Badezimmer die maximale Hygiene. Eine Duschrinne sollte besonders einfach zu reinigen sein. Neben einem unkompliziertem Zugang zum Rinnenkörper, spielen auch Materialien und Form eine wichtige Rolle. In Ecken können sich einfach Rückstände bilden. Diese sind der perfekte Nährboden für Bakterien.

Ein abgerundetes Design sowie hygienische Materialien (wie Edelstahl) zeichnen qualitative Produkte aus.

Entwässerung als Highlight im Bad

Bad- und Wellnessbereiche dienen als Erholungs- und sorgen für Entspannungsort. Moderne Designbäder sollen auch ein Gefühl von Luxus übermitteln. Ausgefallene Entwässerung kann als absolutes Highlight im Badbereich dienen.

Designroste, minimalistische Schlitzrinnen sowie Sonderanfertigungen geben jedem Hotelzimmer, Spa oder Privatbad einen individuellen Touch.


Welche Entwässerungsmöglichkeiten gibt es?

Einfacher Einbau. Einfache Reinigung. Funktionales Design.

Innovatives Design mit perfektionierten Eigenschaften: Die neue ShowerDrain S+ vereint Eleganz und Leistungsstärke in einer Rinne.

Das elegante Duschrinnenprofil aus elektropoliertem Edelstahl passt zu allen gängigen Fliesenformaten und fügt sich perfekt in Bäder, insbesondere in denen ein nischenbündiges Design ohne seitliche Fliesenstücke gewünscht wird, ein.

Die ShowerDrain E+ ist die hochwertige Duschrinne aus Edelstahl.

Die integrierte Sekundärentwässerung erlaubt auch bei Natursteinbelägen die rasche Abtrocknung.

Die E+ setzt neue Maßstäbe für den schnellen und sicheren Einbau.

M
it einer breiten Auswahl an Designrosten erfüllt die E+ auch höchste Ansprüche bezüglich Design und Pflege.

Mit und ohne Wandaufkantung.

ShowerDrain E+ Duschrinne

Die ACO Showerdrain M+ ist die modulare Variante in unserem Duschrinnenportfolio.

Die M+ ist aus Edelstahl gefertigt, der Ablaufkörper aus Kunststoff und um 360 Grad drehbar.

Sekundärentwässerung eine rasche Abtrocknung ist auch bei der M+ integriert.

Die hochwertige Optik wird durch innovative Edelstahl-Designroste komplettiert.


Die M+ gibt es mit und ohne Wandaufkantung.

ShowerDrain M+ Duschrinne



Übergang zwischen Duschbereich und Bad

Der Gefällekeil ACO ShowerStep eignet sich zum Ausgleich zwischen einem bodenebenen begehbaren Duschbereich mit einer eingebauten Duschrinne und dem seitlich angrenzenden Badbereich.

Der ACO ShowerStep schafft einen dekorativen Übergang zwischen den beiden Bereichen und bildet eine saubere Querschnittfläche. Der Gefällekeil lässt sich einfach und somit zeitsparend verarbeiten und schützt die angrenzenden Belagskanten.





Welche Entwässerungsmöglichkeiten gibt es für Spas und Sportanlagen?

ACO Reihenduschrinnen sind objektspezische Lösungen für Bad & Wellness & Sportanlagen. Der längere Rinnenkörper ermöglicht einen durchgehenden Duschbereich.

Neben den Standardausführungen gibt es auch die Möglichkeit von Sonderanfertigungen zu individuellen Projekten.

ACO Reihenduschrinnen

Die ACO ShowerDrain S 8 Badschlitzrinne ist eine Objektlösung für Spas, Sportanlagen und Wellnessbereiche. Die ACO ShowerDrain S 8 Badschlitzrinne überzeugt mit schlichtem Design und individueller Längenanpassung.
Sie ist auch in Bereichen wo besondere Rutschfestigkeit gewünscht eine gute Lösung.

ACO ShowerDrain S8 Badschlitzrinne

Klassische Punktentwässerung für das Bad

ACO ShowerDrain Badabläufe stehen runde, quadratische sowie verriegelbare Designroste aus hochwertigem elektropoliertem Edelstahl zur Wahl.

Die hohe Ablaufleistung gewährleistet auch bei leistungsstarken Brausearmaturen einen ausreichend starken Abfluss des Wassers.

Normen / Richtlinien Kurzbeschreibung


ÖNORM EN 1253-1

Diese Europäische Norm klassifiziert Bodenabläufe für den Einsatz innerhalb von Gebäuden, gibt eine Anleitung hinsichtlich der Einbaustellen und legt Anforderungen an die Konstruktion, Ausführung, Funktion und Kennzeichnung von werkmäßig hergestellten Abläufen für Gebäude, unabhängig vom Werkstoff, zur Verwendung in Entwässerungsanlagen, mit Geruchverschluss mit einer Geruchverschlusshöhe von mindestens 50 mm (im Folgenden als Bodenabläufe bezeichnet) fest. Obwohl sie üblicherweise zum Ableiten von häuslichem Abwasser verwendet werden, dürfen diese Bodenabläufe auch andere Abwässer, z. B. industrielles Abwasser, ableiten, vorausgesetzt, dass dabei keine Gefahr der Beschädigung von Bauteilen oder von Gesundheitsschäden besteht. Diese Europäische Norm gilt nicht für: - lineare Entwässerungsrinnen, wie in EN 1433 festgelegt; - Aufsätze und Abdeckungen, die in EN 124 festgelegt sind; - Dach- und Bodenabläufe ohne Geruchverschluss, wie in EN 1253-2 festgelegt.


ÖNORM EN 1986-100
Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 100: Bestimmungen in Verbindung mit DIN EN 752 und DIN EN 12056

ÖNORM B 3692
Diese ÖNORM enthält die Regeln für die Planung und Ausführung von Abdichtungen erdberührter Bauteile, Feuchträume (Abdichtung auf Rohbauebene) und Behälter mit Bitumen- und Kunststoffbahnen sowie Flüssigabdichtungen und kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtungen. Sie enthält Be¬stimmungen über geeignete Untergründe, Angaben zu An- und Abschlüssen sowie Anforderungen für die Ausbildung von Fugen und Angaben zur Planung und Ausführung der einzelnen Funktionsschichten wie Voranstrich/Grundierung, Abdichtung, Schutzschicht und Wärmedämmung. Nicht Gegenstand dieser ÖNORM sind - Planung und Ausführung von Dachabdichtungen (siehe ÖNORM B 3691), - Planung und Ausführung von Teich- bzw. Schwimmbadabdichtungen, - Planung und Ausführung von Bauteilen aus wasserundurchlässigem Beton, - Planung und Ausführung von Bentonit-Abdichtungen sowie hochreaktiven Spritzabdichtungen, - Drainagierung und Verfüllung von Arbeitsgräben. Abdichtungen mit kraftschlüssigem Verbund mit Asphaltschutzschichten sind in der RVS 15.03.12 geregelt. Die Verfahrens- und Vertragsbestimmungen für die Ausführung von Bauwerksabdichtungen sind in der ÖNORM B 2209 geregelt.
ÖNORM B 3407Planung und Ausführung von Fliesen-, Platten- und Mosaiklegearbeiten

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Eine Übersicht zu unseren Mitarbeitern finden Sie hier!

Ing. Peter Radovits
Ing. Peter Radovits

Anwendungstechnik Haustechnik

Ing. Stefan Prior
Ing. Stefan Prior

Anwendungstechnik Haustechnik

TOP