ACO Österreich

Keller im Wohnbau

Keller werden auch in Österreich immer öfters als erweiterte Wohnfläche genützt. Egal ob der Kellerbereich als Stau- oder Wohnraum eingeplant wird, ein wasserdichtes Kellerschutzsystem zu planen lohnt sich auf jeden Fall.

Mit den passenden ACO Produkten für den Kellerbau lassen sich Funktionalität und Sicherheit kombinieren und normgerecht in Ihr Wohnbauprojekt integrieren.



Welche Produkte zur Entwässerung von Kellern gibt es?





Normen / Richtlinien  Kurzbeschreibung


ÖNORM EN 1435-1

Diese Europäische Norm gibt materialunabhängige Leistungseigenschaften an, mit Ausnahme von Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften, und gilt für Fenster (auch Dachflächenfenster, Dachflächenfenster mit Schutz gegen Brand von außen und Fenstertüren), Außentüren (einschließlich rahmenlose Glastür-, Flucht- und Paniktürelemente) und zusammengesetzte Elemente. Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften für Außentüren und öffenbare Fenster werden in EN 16034 behandelt. Diese Europäische Norm gilt für: a) festgesetzte Fenster oder Festverglasungen, hand- oder kraftbetätigte Fenster und Fenstertüren, und zusammengesetzt Elemente zum Einbau in vertikale Öffnungen und Dachflächenfenster zum Einbau in Dächer mit: 1) zugehörigen Beschlägen, sofern vorhanden; 2) Dichtungen, sofern vorhanden; 3) verglasten Öffnungen, sofern verglaste Öffnungen vorgesehen sind; 4) mit oder ohne eingebaute Rollläden und/oder Rollladenkästen und/oder Abschlüssen; sowie hand- oder kraftbetätigte Fenster, Dachflächenfenster, Fenstertüren und zusammengesetzte Elemente, die 5) vollständig oder teilweise verglast einschließlich nicht transparenter Füllungen; 6) feststehend oder teilweise feststehend oder mit einem oder mehreren zu öffnenden Flügeln (z. B. Klappflügel, Schwingflügel, Drehflügel, Schiebeflügel). b) handbetätigte Außentüren mit Sperr- oder Füllungstürblättern, ergänzt mit: 1) integrierten Oberlichtern, sofern vorhanden; 2) angrenzenden Seitenteilen, sofern vorhanden, in einem einzigen (gemeinsamen) Rahmen oder Zarge zum Einbau in eine gemeinsame Öffnung. Die in dieser Norm beschriebenen Fenster sind nicht hinsichtlich ihrer Fähigkeit zur Freigabe (zu öffnen) bewertet. Die in dieser Europäischen Norm beschriebenen Produkte sind nicht für eine Anwendung als tragende Bauteile bewertet.


ÖNORM EN 13564
Diese Europäische Norm legt Anforderungen an Werkstoffe, Funktion, Bauart, Ausführung und die Kennzeichnung für werksmäßig hergestellte Rückstauverschlüsse für fäkalienhaltiges und/oder fäkalienfreies Abwasser zur Verwendung in Schwerkraft-Entwässerungssystemen von Gebäuden oder innerhalb des Gebäudebereiches fest.

ÖNORM EN 12056
Diese Europäische Norm gilt für Entwässerungsanlagen, die unter Schwerkraft betrieben werden. Sie gilt für Entwässerungsanlagen innerhalb von Wohngebäuden, Geschäfts-, Instituts- und industriellen Gebäuden. Der Anwendungsbereich dieser Norm ist in Bild 1 dargestellt. Die Unterschiede in Planung und Bau von Entwässerungsanlagen in Europa haben zu einer Vielzahl von Anlagenausführungen geführt. Einige der gebräuchlichsten Anlagenarten werden in der Norm beschrieben. Diese Norm beschreibt nicht die Einzelheiten jeder Anlagenausführung. Die in Anhang A angeführten Unterlagen enthalten Einzelheiten und Hinweise, die im Rahmen dieser Norm verwendet werden dürfen. Dieser erste Teil legt grundsätzliche Anforderungen fest, die jeweils für die Planung und die Bemessung gelten. Er macht eingeschränkte Vorgaben für Entwässerungsanlagen, die gewerbliches Abwasser ableiten, und für Flüssigkeiten, die durch Pumpen beseitigt werden. Alle Zeichnungen in dieser Norm sind nur Beispiele und schließen andere Anlagenausführungen nicht aus.
ÖNORM B 2501Diese ÖNORM ergänzt die ÖNORMEN EN 12056 (alle Teile) und EN 752. Sie beinhaltet Bestimmungen für die Planung, Ausführung und Prüfung von Entwässerungsanlagen - innerhalb von Gebäuden, - auf Grundstücken bis zur Einmündung in den Straßenkanal.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Eine Übersicht zu unseren Mitarbeitern finden Sie hier!

DI Clemens Hartmann

Technische Beratung Bauelemente
Oberösterreich und Salzburg

Mobil: +43 / 664 / 9633392
Fax: +43 / 2252 / 22 420 - 8030

clemens.hartmann@aco.at



Kresimir Sokic

Technische Beratung Bauelemente
Steiermark/Kärnten/Bgld Süd

Mobil: +43 / 664 / 889 130 54
Fax: +43 / 2252 / 22 420 - 8030

kresimir.sokic@aco.at


ask ACO

Haben Sie noch Fragen? askACO.

Downloads

Sie benötigen eine Preisliste, ein Prospekt oder den passenden Ausschreibungstext? In unserem Downloadportal finden Sie die gesuchten Unterlagen.

Zum Downloadportal

Ihr Ansprechpartner

Für eine optimale Betreuung steht Ihnen ein Expertenteam bestehend aus Außendienst, Innendienst, Angebotswesen, Technische Beratung und Technik zur Verfügung! Fragen Sie uns!

Zu Ihrem Ansprechpartner

Referenzen

Produkte verkaufen können viele. Beurteilen sie uns deshalb besser an den Projekten, die wir realisiert haben und von der Planung bis zur Wartung begleitet haben.

Zu unseren Referenzen

TOP