ACO Österreich

ACO Leichtflüssigkeits- und Mineralölabscheider

Egal ob an Tankstellen, in Waschstraßen oder KFZ-Werkstätten: Wo immer die Gefahr besteht, dass Öl oder Benzin ins Entwässerungsnetz gelangen könnte, muss das Abwasser vorbehandelt werden. Auf diese Weise verhindert der Leichtflüssigkeitsabscheider, dass Schadstoffe das Trink- oder Grundwasser verunreinigen.Ein Ölabscheider oder auch Benzinabscheider behandelt das Abwasser soweit, dass Mensch und Umwelt geschützt werden.

Er nutzt dafür die Dichtedifferenz von Benzin und Wasser: Benzin ist leichter und schwimmt daher auf dem Wasser auf. Die Leichtflüssigkeit wird gesammelt und regelmäßig durch Recyclingbetriebe entsorgt. Gleichzeitig setzen sich die Feststoffe aus dem Abwasser, wie beispielsweise Sand, auf dem Boden des Abscheiders ab und bilden dort den Schlamm.

Leichtflüssigkeits- und Mineralölabscheider aus GFK


 

 

ACO verwendet GFK (Glasfaser verstärkter Kunststoff). Ein leichtes Verbundmaterial, welches aus Glasfasern verstärkt durch Polyesterharzbinder hergestellt wird. Faserverstärkte Kunststoffe sind sogenannte Verbundstoffe aus  Fasern und Harzen.

Die Fasern können aus verschiedenen Materialien wie Kohle, Aramid, Basalt oder Glas gewonnen werden. Faserverstärkte Kunstoffe werden aufgrund ihrer großartigen Materialeigenschaften in den verschiedensten Industriebereichen wie Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie und Schifffahrt eingesetzt.



Schlammfänge aus GFK



TOP